Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / H2 Pratteln – Liestal (HPL), Hülften: Entlastung für Rheinstrasse

H2 Pratteln – Liestal (HPL), Hülften: Entlastung für Rheinstrasse

24.10.2013
Auf der Rheinstrasse (Frenkendorf/Füllinsdorf/Pratteln) hat sich durch die Baustelle im Bereich Hülften in den letzen Wochen wie erwartet vermehrt Stau gebildet. Ab morgen Freitag, 25. Oktober, wird darum in Richtung Basel eine provisorische Entlastungsstrecke freigegeben.

Seit dem 30. September steht für den Verkehr auf der Rheinstrasse in Fahrtrichtung Basel in der Hülften (Anschluss Pratteln Ost) nur noch eine Fahrspur zur Verfügung (vgl. Medienmitteilung vom 27. September). Durch diese Verkehrsführung entstand ein Engpass, welcher in den Spitzenstunden zu vermehrten Stausituationen führte. Das Tiefbauamt kann nun, aufgrund des guten Baufortschrittes im Bereich des Zusammenschlusses der neuen H2, für die restlichen Wochen bis zur Inbetriebnahme eine Entlastungsstrecke anbieten. Gleichzeitig wird für den Linienbus eine seperate Busspur eingerichtet.

Der Verkehr in Richtung Basel wird ab der Kreuzung Rheinstrasse/Wölferstrasse aufgeteilt: Die linke der beiden Fahrspuren führt weiterhin geradeaus in Richtung Pratteln/A2 und Augst, die rechte wird mit einem Rechtsabbiegegebot auf die Wölferstrasse und dann in einer neuen Einfahrt - gegenüber des Uferweges - durch die Baustelle geführt. Weiter wird das neue Trasse der H2 genutzt, welches in der Hülften unter dem Grosskreisel hindurch in Richtung A2 und Augst führt. Der Linienbus darf bei der Kreuzung Rheinstrasse/Liestalerstrasse weiterhin auf der rechten Spur geradeaus fahren.

Dennoch ist vor allem am Morgen und gegen Abend mit Wartezeiten zu rechnen. Die Verkehrsteilnehmer werden weiterhin gebeten, den Anschluss Liestal und den Bereich Hülften zu meiden und grossräumig zu umfahren. Von Liestal und den umgebenden Ortschaften her wird die Autobahn via H2 und Anschluss Sissach besser zu erreichen sein als über die Rheinstrasse. Des Weiteren wird empfohlen, nach Möglichkeit ausserhalb der Spitzenzeiten zu reisen. Mit der Inbetriebnahme der neuen Hochleistungsstrasse am 11. Dezember 2013 steht dann wieder genügend Kapazität zur Verfügung.
 
Weitere Informationen zum Projekt finden sich auf der Homepage: www.hpl.bl.ch

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Weitere Informationen.

Fusszeile