Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Gymnasium Liestal: Probleme mit der Stoffmarkisenbefestigung

Gymnasium Liestal: Probleme mit der Stoffmarkisenbefestigung

08.11.2012
Am Gymnasium Liestal hat sich vergangene Woche eine Stoffmarkise gelöst und ist heruntergefallen. Es gab weder Personen- noch Sachschaden. Als Sofortmassnahmen werden alle Stoffmarkisen ausser Betrieb genommen und die vom Publikumsverkehr betroffenen Aussenbereiche werden vorsorglich abgesperrt. Die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler sowie des Lehrpersonals ist damit gewährleistet. Der Schulbetrieb kann ohne Einschränkungen weitergeführt werden.

In den Jahren 2009-2011 wurde am Gymnasium Liestal eine umfassende Gebäudehüllensanierung durchgeführt. Dabei wurden unter anderem die Sichtbetonfassaden saniert sowie die Fenster und der aussenliegende Sonnenschutz in Form von Stoffmarkisen ersetzt.

Am 30. Oktober 2012 hat sich die Befestigung einer dieser Stoffmarkisen gelöst und die Markise ist heruntergefallen. Dabei kam es weder zu Personen- noch zu Sachschaden.

Die Abklärungen haben gezeigt, dass es sich um einen Montagefehler handelt. Sämtliche Stoffmarkisen werden darum ab sofort ausser Betrieb genommen und die vom Publikumsverkehr betroffenen Aussenbereiche werden vorsorglich abgesperrt. Ab Mitte November 2012 werden alle Befestigungen der Stoffmarkisen überprüft.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Liestal, 8. November 2012

Weitere Informationen.

Fusszeile