Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Grindel, Wahlen bei Laufen und Laufen: Bäche mit Gülle verunreinigt

Grindel, Wahlen bei Laufen und Laufen: Bäche mit Gülle verunreinigt

15.11.2019

Am Mittwoch, 13. November 2019 wurde der Bollacker- und der Wahlenbach in Grindel, Wahlen bei Laufen und Laufen mit Gülle verunreinigt. Grund dafür war ein geborstener Gülle-Schlauch eines Landwirts in Grindel. Die Behörden des Kantons Solothurn haben die notwendigen Massnahmen zur Behebung veranlasst und die Behörden des Kantons Basel-Landschaft umgehend informiert.

Unmittelbar nach Eingang der Schadenmeldung der Solothurner Behörden ordnete das Amt für Umweltschutz und Energie des Kantons Basel-Landschaft die vorsorgliche Ausserbetriebnahme zweier Trinkwasserquellen von Wahlen, welche in unmittelbarer Nähe des Wahlenbachs liegen, an. Heute Freitag musste festgestellt werden, dass das Ereignis zu einem kompletten Fischsterben im Wahlenbach von Grindel bis nach Laufen geführt hatte.

Es gelangten schätzungsweise zehn Kubikmeter Gülle in die Gewässer. Der Landwirt wird verzeigt.

 

Weitere Informationen.

Fusszeile