Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Gemeinde Füllinsdorf: Durchforstung des Ufergehölzes an der Ergolz

Gemeinde Füllinsdorf: Durchforstung des Ufergehölzes an der Ergolz

22.01.2018 08:57
Um ein abwechslungsreiches Ufergehölz zu schaffen und aus Gründen der Sicherheit für den Uferweg am linken Ufer der Ergolz, muss das Ufergehölz von der Gemeindegrenze Liestal bis Trüllibrüggli in Füllinsdorf durchforstet werden. Die Arbeiten des Tiefbauamtes starten am 29. Januar 2018.
 
Teilweise überalterte Pappeln und kranke, dürre Eschen (Eschenwelke) müssen aus Gründen der Sicherheit entfernt werden. Es brechen immer wieder grössere Äste bei den Pappeln ab und stürzen auf den Uferweg oder auf die benachbarten Grundstücke und Liegenschaften.
Da sich die Durchforstung und die Zugänglichkeit relativ schwierig gestaltet, muss der linke Uferweg während der Arbeiten gesperrt werden.
Der Uferbereich der Ergolz wird zusätzlich auch ökologisch durchforstet, mit dem Ziel, ein abwechslungsreiches Ufergehölz entstehen zu lassen. Die geplanten Pflegeeingriffe werden gemäss Pflegekonzept ausgeführt (Niederhecken alle 5 Jahre und Ufergehölz alle 10 Jahre).
 
Das Tiefbauamt des Kantons Basel-Landschaft wird diese Durchforstungsarbeiten auf den Staatsparzellen ab dem 29. Januar 2018 mit der Unterhaltsgruppe des Geschäftsbereichs Wasserbau in Angriff nehmen. Die zehn Personen umfassende Unterhaltsgruppe, die mit grossem Fachwissen und Erfahrung im Forstbereich und der entsprechenden Gerätschaft ausgestattet ist, führt diese Durchforstungs- und Pflegearbeiten fachgerecht, ökologisch und wirtschaftlich aus.

Weitere Informationen.

Fusszeile