Gelterkinden: Defekte Baumaschine verunreinigte Erdreich

19.06.2009
In der Nacht auf heute flossen aus einer defekte Baumaschine auf einer SBB-Baustelle beim Schwimmbad in Gelterkinden zirka 200 Liter Hydrauliköl in die Erde. Das Gewässerschutzpikett des Amtes für Umweltschutz und Energie überwachte den Aushub der verschmutzten Erde. Es sind keine Schäden an der Umwelt entstanden. Die Baumaschine wurde am frühen Morgen auf den Bahnhof Gelterkinden gebracht. Dort pumpten die Feuerwehr Gelterkinden sowie die Ölwehr Basel-Landschaft das restliche Öl aus. Der Einsatz dauerte bis zirka 8.00 Uhr morgens.
 
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION
Kommunikation
 
Für Rückfragen:
Roland Metzmeier, Amt für Umweltschutz und Energie, Gewässerschutzpikett, Tel. 079 237 13 40
 
Liestal, 19. Juni 2009