Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Fischsterben in Wahlen

13.05.2008
Am Pfingstsonntag um die Mittagszeit entdeckte ein Fischpächter im Wahlenbach tote Fische. Die aufgebotene Polizei, die Jagd- und Fischereiverwaltung und das Gewässerschutzpikett des Amts für Umweltschutz- und Energie stellten fest, dass auf einer Länge von rund 600 Metern unterhalb von Wahlen rund 150 Bachforellen und Brütlinge verendet sind. Ursache und Verursacher konnten bis jetzt nicht ermittelt werden.
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Informationsdienst
Für Rückfragen:
Daniel Schmutz, Amt für Umweltschutz und Energie, Gewässerschutzpikett, Tel. 079 237 13 40
Liestal, 13. Mai 2008

Weitere Informationen.

Fusszeile