Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Fahrplan 2013: Start der ausserordentlichen Vernehmlassung

Fahrplan 2013: Start der ausserordentlichen Vernehmlassung

21.05.2012
Am 9. Dezember 2012 treten im Öffentlichen Verkehr neue Fahrpläne in Kraft. Im Baselbiet erfahren nur diejenigen Linien wesentliche Änderungen des Angebotes, welche vom Entlastungspaket 12/15 betroffen sind. Für diese Linien führt die Bau- und Umweltschutzdirektion deshalb eine ausserordentliche Fahrplanvernehmlassung durch, damit die Kunden ihre Anliegen einbringen können.

Ab 21. Mai 2012 werden die Fahrplanentwürfe der von Änderungen betroffenen Linien für den Fahrplan 2013 (gültig ab Dezember 2012) im Internet publiziert. Gemeinden, Schulen und Verbände sowie die interessierte Bevölkerung sind eingeladen, dazu Stellung zu nehmen.

Die Vernehmlassung findet vom 21. Mai bis 15. Juni 2012 statt. Während der Auflagefrist können die entsprechenden Fahrpläne auf der Internetseite www.bl.ch/fahrplan   eingesehen werden.

Die eingehenden Stellungnahmen werden anschliessend zusammen mit den Transportunternehmungen geprüft und je nach Machbarkeit in den Fahrplan 2013 oder für die weitere Planung aufgenommen.

Wesentliche Änderungen des Fahrplans ergeben sich bei sehr unwirtschaftlichen Linien. Auf diesen Linien wird das Angebot um einen Drittel abgebaut. Dies hat der Landrat im Rahmen des Entlastungspakets 12/15 so beschlossen. Bei der Umsetzung des Angebotsabbaus legten die Bau- und Umweltschutzdirektion und die Transportunternehmungen ein besonderes Augenmerk darauf, dass für Schüler und Pendler weiterhin zweckmässige Verbindungen mit dem Öffentlichen Verkehr bestehen.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation
 
Für Rückfragen:
Oliver Biedert, Tiefbauamt, Geschäftsbereich Mobilität, Tel. 061 552 67 16

Liestal, 21. Mai 2012

Weitere Informationen.

Fusszeile