Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Die Kosten für die Abwasserbehandlung im 2008 sind gesunken

Die Kosten für die Abwasserbehandlung im 2008 sind gesunken

21.07.2009
Die Kosten für die Abwasserbehandlung für das Jahr 2008 in den Anlagen des Amtes für Industrielle Betriebe (AIB) sanken gegenüber dem letzten Jahr um rund 5 Millionen Franken oder 15 Prozent. Die Gründe dafür liegen bei auslaufenden Abschreibungen wie auch bei tieferen Betriebskosten dank laufenden Optimierungen der Anlagen.
 
Zum zweiten Mal erfolgt die Verrechnung an die angeschlossenen Gemeinden nach dem neuen Gewässerschutzgesetz. Die Kosten werden verursachergerecht nach den in die Kanalisation geflossenen Abwassermengen verrechnet. Dazu wurden von den Gemeinden die Trink- und Brauchwassermengen sowie die Regenwassermengen erhoben. Das AIB misst im Kanalnetz das Fremdwasser, also sauberes Wasser, das aus unklaren Quellen in die Kanäle eindringt und die ARA unnötig belastet. Die Datenerhebung bei den Gemeinden via Internet hat sich bewährt und hilft Zeit und Kosten zu sparen. Alle Gemeinden zahlen gegenüber der letzten Rechnung tiefere Kosten. Gewerbe- und Industriebetriebe mit stark verschmutztem Abwasser zahlen neu die höheren Reinigungskosten in Form einer Schmutzstoff-Frachtgebühr.
 
Die verschiedenen Massnahmen zur Reduktion von Fremdwasser und zur Verminderung von Regenwasser in der Kanalisation helfen, die Qualität der Fliessgewässer zu verbessern. Da die Kosten der Abwasserreinigung vor allem durch die zufliessenden Schmutzfrachten und die Fixkosten dominiert sind, haben die ergriffenen Massnahmen nur einen geringen Einfluss auf die Jahreskosten des AIB. Gemeinden mit viel Fremdwasser, wenig Versickerung und Trennsystem zahlen anteilmässig mehr, Gemeinden mit  wenig Fremdwasser, mehr Versickerung und Trennsystem anteilmässig weniger an die Jahreskosten. Die Kosten der Abwasserreinigung werden in den nächsten Jahren voraussichtlich auf tiefem Niveau verharren. Mittelfristig ist mit einer leichten Erhöhung der Kosten zu rechnen, weil alte Abwasserreinigungsanlagen erneuert werden müssen.

>>> Abwasserrechnung 2008
 
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation
 
Für Rückfragen:  
Christoph Bitterli, Amt für Industrielle Betriebe, Leiter Betrieb Abwasseranlagen, Tel. 061 552 55 35

Weitere Informationen.

Fusszeile