Deponie Rothausstrasse Muttenz- Einigung am Runden Tisch

12.06.2009
Der 3. Runde Tisch vom 11. Juni 2009 hat sich auf ein Pflichtenheft für die Überwachung des ehemaligen Deponiestandorts Rothausstrasse Muttenz geeinigt.
 
Aufgrund dieses Pflichtenhefts wird durch eine spezialisierte Ingenieurfirma ein Überwachungskonzept erarbeitet, aus dem auch die Kosten der Überwachung hervorgehen werden. Das Amt für Umweltschutz und Energie wird die beteiligten Parteien (Abfalllieferanten, ehemalige Betreiber und Grundeigentümer) auf den 10. September 2009 zu einem 4. Runden Tisch einladen. Dann steht der Kostenverteilungsschlüssel im Vordergrund.
 
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation
 
Für Rückfragen: 
Dr. Alberto Isenburg, Leiter Amt für Umweltschutz und Energie, Tel. 079 320 78 64
 
Liestal, 11. Juni 2009