Campus Muttenz - Start der Testplanung zur Arealentwicklung

26.09.2008
Nach einer intensiven Vorbereitungsphase beginnt heute die Testplanung zum Arealentwicklungsverfahren "Campus Muttenz - Wissen, Wohnen, Arbeiten, Begegnen".

Vier Teams, Christ Gantenbein Architects, yellow z, sabarchitektenAG und KCAP CH werden bis Ende März 2009 im Auftrag des Kantons Basel-Landschaft und der Gemeinde Muttenz Ideen für das Hochschulquartier und sein Umfeld entwickeln. Neben der Wahl des optimalen Standorts für die Fachhochschule Nordwestschweiz werden Antworten auf zentrale Fragen wie die otpimale Erreichbarkeit, die Verkehrsführung, die Verbesserung der städtebaulichen Qualität und die Schaffung eines attraktiven Freiraums gesucht. Mit dem Ziel der Aufwertung des Quartiers wird ein Nutzungsmix von Wissen, Wohnen, Arbeiten und Begegnen angestrebt.

Die Gesamtleitung der Testplanung obliegt Prof. Marc Angélil, ausgewiesener Experte für Städtebau an der ETH Zürich. Als weitere Experten werden Fritz Schumacher, Kantonsbaumeister Basel Stadt, Prof. Colette Peter, Soziologin, Robin Winogrond, Landschaftsarchitektin, Jürg Dietiker, Verkehrsplaner, und Haunsueli Remund, Raumplaner, am Verfahren teilnehmen.

Vorgängig wurden in diversen Gesprächen mit Grundeigentümerinnen und Grundeigentümern folgende Themen diskutiert:
> Welche Anliegen haben die betroffenen Grundeigentümer an die Testplanung?
> Welche Auswirkungen hat die angestrebte Nutzung für die Nachbarschaft?
> Wie soll ein attraktives Hochschulquartier gestaltet werden?

Die Ergebnisse der Testplanung werden voraussichtlich ab Ende April 2009 einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Aktuelle Informationen zum "Campus Muttenz - Wissen, Wohnen, Arbeiten Begegnen" unter: www.campus-muttenz.bl.ch

GEMEINDE MUTTENZ, Bauverwaltung
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Informationsdienst

Für Rückfragen: 
Marie-Theres Caratsch, Kantonsarchitektin, Tel. 061 552 54 11
Christoph Heitz, Bauverwalter, Gemeinde Muttenz, Tel. 061 466 62 30

Liestal, 26. September 2008