Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / BLT-Linie 10 Ettingen - Flüh wird auf Doppelspur ausgebaut

BLT-Linie 10 Ettingen - Flüh wird auf Doppelspur ausgebaut

30.05.2013
Am Montag, 3. Juni 2013 beginnen die Bauarbeiten für den Doppelspurausbau auf der Tramlinie 10 in den Abschnitten Haltestelle Ettingen bis Haltestelle Sonnenrain (Witterswil) und Haltestelle Witterswil bis vor die Haltestelle Bättwil. Die Trams im Abschnitt von Ettingen bis Flüh können künftig auch im 7.5 Minutentakt fahren. Die Bauarbeiten dauern bis Ende 2014.

In einer ersten Phase starten die Vorbereitungsarbeiten links- und rechtsseitig des künftigen Bahntrasse unter normalem Trambetrieb. Im Sommer 2014 folgt die zweite Phase mit dem Abbruch der bestehenden Anlage und Totalausbau mit den Gleis- und Fahrleitungsbauarbeiten des neuen Bahntrasse. Während drei Monaten wird der Bahnbetrieb in dieser Phase unterbrochen und mit Ersatzbussen aufrecht erhalten.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf insgesamt CHF 28.00 Millionen, wovon der Bund sich mit insgesamt 8.82 Millionen Franken beteiligt. Der Rest wird durch die Kantone Solothurn und Basel-Landschaft getragen.

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2011 verkehren die Trams auf der BLT-Linie 10 zwischen Ettingen und Dornach im 7.5 Minutentakt. Mit der Verdichtung der Takt-Frequenzen zwischen Ettingen und Dornach auf 7.5 Minutentakt änderten zwangsläufig auch die Takt-Frequenzen zwischen Ettingen und Rodersdorf. Zwischen Flüh und Rodersdorf konnte das Angebot zu den Hauptverkehrszeiten auf 15 Minutentakt verdichtet werden. Aufgrund der langen Einspurstrecken zwischen Ettingen und Flüh war eine Verdichtung noch nicht möglich, weshalb bis jetzt ein 15 Minutentakt gefahren wird.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Weitere Informationen.

Fusszeile