Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Bau H2-Tunnel Pratteln-Liestal kann weitergehen !

Bau H2-Tunnel Pratteln-Liestal kann weitergehen !

28.10.2009
Die beiden Arbeitsgemeinschaften, deren Angebote für den H2-Tunnelbau in den Augen der Baselbieter Regierung gleichwertig waren, haben sich geeinigt. Sie sind bereit, die Baustelle aufzuteilen. Dadurch werden ein definitiver Baustopp und ein möglicherweise jahrelanges juristisches Ringen vermieden. Die Arbeitsgemeinschaften und der Regierungsrat haben eine Vereinbarung unterschrieben, die sie zu einem vollständigen Rückzug der hängigen Rechtverfahren verpflichtet. Die H2-Konsultativkommission hat den Verhandlungsprozess begleitet und begrüsst diese Lösung.
 
Die Tunnelbaustelle soll in zwei Abschnitte aufgeteilt werden. Die dadurch entstehenden zusätzlichen Kosten für Logistik, Bauplatzinstallation etc. von rund sieben Mio. Franken haben voraussichtlich keinen Einfluss auf die Endkostenprognose der gesamten Strasse H2 Pratteln - Liestal (HPL).  Die jeweiligen Angebote lagen deutlich unter der Kostenschätzung von 150 Mio. Franken. Der ursprünglich vorgesehene Baubeginn verzögert sich um rund sechs Monate. Ob das gesamte HPL-Projekt auch eine Verzögerung erleidet, lässt sich zum heutigen Zeitpunkt noch nicht sagen.
 
Die Bau- und Umweltschutzdirektion hatte im Januar 2009 die Baumeisterarbeiten Abschnitt Tunnel Schönthal ausgeschrieben. Mit Entscheid des Regierungsrates vom 7. Juli 2009 war der Zuschlag für die Baumeisterarbeiten im Abschnitt Tunnel Schönthal für 118 Mio. Franken der ARGE Tunnel Schönthal, p.A. Frutiger AG, erteilt worden. Dagegen hatte die nicht berücksichtigte ARGE TBT H2 Schönthal, p.A. Albin Borer AG, fristgerecht beim Kantonsgericht Beschwerde eingereicht.
 
Mit Verfügung des Kantonsgerichtspräsidiums vom 28. August 2009 wurde der Beschwerde die aufschiebende Wirkung erteilt. Gegen diesen Entscheid haben der Regierungsrat des Kantons Basel-Landschaft und auch die ARGE Tunnel Schönthal Einsprache erhoben. Diese sollte am 4. November behandelt werden.
 
Mit dem Einlenken der beiden Arbeitsgemeinschaften können die Bauarbeiten am Herzstück der H2 Pratteln - Liestal in den kommenden Wochen beginnen.
 
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation
 
Für Rückfragen:
von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr: Jörg Krähenbühl, Regierungsrat, Tel. 061 552 54 03

Weitere Informationen.

Fusszeile