Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / Ausstellung zum Polyfeld in Muttenz verlängert

Ausstellung zum Polyfeld in Muttenz verlängert

21.08.2009
Die Ausstellung zur Arealentwicklung "polyfeld muttenz" an der Hofackerstrasse 14 wird bis zum 28. Oktober 2009 verlängert. Die Gemeinde Muttenz und der Kanton entsprechen so dem ungebrochenen Informationsbedürfnis, wie das heutige Kriegacker-Quartier dereinst aussehen könnte. Mehrere hundert interessierte Personen haben seit Ende Juni jeweils am Mittwochnachmittag die Ausstellung bereits besucht.
 
In der Nähe des Bahnhofs Muttenz, quasi am "Eingang" zum künftigen Polyfeld, werden in einer Ausstellung die Pläne und Modelle der Testplanung über das künftige Polyfeld präsentiert und erläutert. Vier Architekturbüros haben sich mit der Muttenzer Arealentwicklung intensiv befasst: Christ & Gantenbein architects aus Basel, KCAP Architects & Planners aus Zürich und Amsterdam, sabarchitekten ag aus Basel und yellow z aus Zürich und Berlin. Ebenfalls dokumentiert wird die Synthese aus allen vier Planspielen: die besten Lösungsansätze aus der gesamten Testplanung.
Die Aufgabenstellung für die vier Architekturbüros lautete: Die schulischen Nutzungen sollen mit einem attraktiven Freiraum und Quartierumfeld im Hofacker und Kriegacker für Gewerbe und Wohnnutzungen verbunden werden. Wo ist der optimale Standort für den Neubau der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in diesem neuen Quartier? Zeitlicher Eckwert: Die erweiterte FHNW soll 2015 ihren Betrieb aufnehmen können.
 
Arealentwicklung ist mehr als reine Hochschulplanung
Alle vier Studien kommen zum Ergebnis, dass die Kernaufgabe über eine reine Hochschulplanung hinausgeht. Die Arealentwicklung greift viel weiter. Aus den Ergebnissen der Studien schlägt das Beurteilungsgremium eine Feldstruktur vor, die verschiedenste Nutzungsziele vereint. Es soll ein vielfältiges Nebeneinander von Wissen, Wohnen, Arbeiten und Begegnen entstehen - ein attraktives "Polyfeld".
Für den Neubau der FHNW wird in den kommenden Monaten  ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben. Zur Zeit wird vom kantonalen Amt für Raumplanung und von der Gemeinde Muttenz ein Masterplan zur Steuerung und Koordination des Projekts ausgearbeitet. Dieser dient als Grundlage für die Nutzungsplanung. Für diese weiteren Planungsaufgaben soll eine übergeordnete gemeinsame Projektträgerschaft aus Kanton und Gemeinde Muttenz gebildet werden. Voraussichtlich gegen Anfang 2010 liegen der Masterplan und die gemeinsame Projektträgerschaft vor.
 
Polyfeld ist grosse Chance für Muttenz
An einer Informationsveranstaltung der Gemeinde Muttenz vom 12. August hatten Vertreterinnen und Vertreter verschiedener lokaler Behörden, Kommissionen und Gremien die Gelegenheit, sich aus erster Hand vom Planerteam „yellow z“ über den Stand der Masterplanung informieren zu lassen.
Die darauf folgende Diskussion bestätigte einmal mehr, dass das Polyfeld als grosse Chance für Muttenz wahrgenommen wird und damit eine wichtige Grundlage für eine lokal verankerte Entwicklung besteht.
 
Öffnungszeiten Ausstellung
Hofackerstrasse 14 in Muttenz, Öffnungszeiten: von 14.00 - 18.30 Uhr, jeweils mittwochs bis und mit 28. Oktober 2009.
 
www.polyfeld.ch
 
GEMEINDE MUTTENZ, Bauverwaltung
BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation  
 
Für Rückfragen:
Für die Gemeine Muttenz: Christoph Heitz, Bauverwalter, Tel. 061 466 62 30
Für den Kanton BL: Thomas Noack, Projektleiter, Tel. 061 552 54 97

Weitere Informationen.

Fusszeile