Navigieren auf baselland.ch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sie sind hier: Startseite / Politik und Behörden / Direktionen / Bau- und Umweltschutzdirektion / Medienmitteilungen / ARA Frenke 2 in Niederdorf erneut gestört

ARA Frenke 2 in Niederdorf erneut gestört

19.02.2015

Fünf Trinkwasserpumpwerke ausser Betrieb genommen



Der Betrieb der ARA Frenke2 in Niederdorf ist seit der Nacht von gestern Mittwoch auf heute Donnerstag erneut gestört. Das gereinigte Abwasser enthält massiv mehr Ammonium als zulässig. Diese Stickstoffverbindung ist giftig für Fische. Ammonium wird auf Kläranlagen normalerweise durch spezielle Bakterien zu Nitrat umgewandelt und damit sozusagen „entgiftet“ (Fachsprache: nitrifiziert).

Mitte Januar kam es wegen einer Störung in der ARA zu einem Fischsterben in der Frenke. Derzeit laufen die Abklärungen zu den Ursachen dieser erneuten Störung. Gleichzeitig wurden Sofortmassnahmen ergriffen:

  • Fünf Pumpwerke entlang der Frenke wurden vorsorglich abgeschaltet. Allfällige Fremdstoffe können somit nicht in das Trinkwasser gelangen.
  • Die Biologie der ARA Frenke 2 wird mit gesundem Belebtschlamm aus einer anderen ARA angeimpft. Damit kann der Betrieb der Anlage stabilisiert werden.
 
Über allfällige weitere Massnahmen wird im Verlaufe des Nachmittags entschieden.

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Weitere Informationen.

Fusszeile