Solaranlagen

Allgemeine Informationen

Melde- und Bewilligungspflicht für Solaranlagen und Photovoltaikanlagen

Mit der Änderung von § 104b des Raumplanungs- und Baugesetzes (RBG, SGS 400) und § 94 Abs.1 Litera e und § 94a der Verordnung zum Raumplanungs- und Baugesetz (RBV, SGS 400.11) sind Solar- und Photovoltaikanlagen in Bau- und in Landwirtschaftszonen, die keiner Baubewilligung bedürfen, beim Bauinspektorat meldepflichtig. Das Meldeformular ist dem Bauinspektorat 30 Tage vor Baubeginn einzureichen.
Eine Baubewilligungspflicht beim Bauinspektorat besteht für Solar- und Photovoltaikanlagen in Kern-, Orts- und Denkmalschutzzonen sowie auf Kultur- oder Naturdenkmälern von kantonaler oder nationaler Bedeutung (A-Objekte).
In Kernzonen, in Ortsbildschutzzonen oder in Denkmalschutzzonen können Solar- und Photovoltaikanlagen bewilligt werden, wenn sie auf Dächern genügend angepasst sind, während Solaranlagen auf Kultur- oder Naturdenkmälern von kantonaler oder nationaler Bedeutung bewilligungsfähig sind, wenn sie solche Denkmäler nicht wesentlich beeinträchtigen. (siehe Merkblatt).

 

Meldeformular Solaranlage bei meldepflichtigen Solaranlagen
Solaranlagen in Kernzonen 
Merkblatt für bewilligungspflichtige Solaranlagen
in Kernzonen

       

         
                                                         

 

 

Bauinspektorat
Rheinstrasse 29
4410 Liestal
T +41 61 552 67 77 
Sekretariat/Zentrale Baugesuchs-Annahme
Schalteröffnungszeiten
Montag - Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
und 13.30 - 17.00 Uhr  

Technische Experten/Expertinnen
Telefonische Erreichbarkeit:
Montag keine Telefonsprechstunden
Dienstag - Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
und 13.30 - 17.00 Uhr
Bitte nutzen Sie die Direktwahl

Persönliche Besprechungstermine:
Nach vorheriger Vereinbarung