Brückenangebote


Die Brückenangebote sind für Jugendliche der 4. Klasse der Sekundarschule Niveau A, E oder Werkjahr mit Wohnort im Kanton Baselland gedacht, denen der Beginn einer Berufsausbildung direkt im Anschluss an die Sekundarstufe I nicht gelingt.

 

Der Entscheid, während eines Jahres ein Brückenangebot zu besuchen, sollte erst in der 9. Klasse getroffen werden. Erst dann, wenn klar geworden ist, dass ein zusätzliches Schuljahr als Übergangslösung notwendig ist und Sinn macht. Die Wahl des richtigen Brückenangebots verlangt eine intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Wunschvorstellungen und den vorhandenen beruflichen und schulischen Möglichkeiten.
 

Schulische Brückenangebote legen besonderes Gewicht auf Mathematik und Sprachen. Sie bedingen Interesse und Leistungsbereitschaft im schulischen Bereich.

Kombinierte Brückenangebote 
setzen einen klaren und realistischen Berufswunsch voraus. Neben den üblichen Schulfächern wird vor allem der Stoff vermittelt, der im zukünftigen Beruf besonders wichtig ist.

.

.

Weitere Informationen:
Schulische Angebote
Kombinierte Angebote
IBK
Vorlehrbetrieb/Vorlehrvertrag
Agenda/Termine 
Anmeldung/Abmeldung
Verordnung über die Aufnahme

Häufig gestellte Fragen (FAQ)
                        

Oft besuchte Seiten:
Berufsberatung
Berufsintegration BL

Lehrstellen (LENA)

Adresse

Amt für Berufsbildung und Berufsberatung
Koordinationsstelle Brückenangebote

Rosenstrasse 25
4410 Liestal

 

Tel. 061 552 28 11  

brueckenangebotebl.ch

 

Lageplan