Bewahre! Was Menschen sammeln

Private Sammler zeigen ihre Schätze und Museumskuratorinnen geben Einblicke in öffentliche Sammlungen. Sie zeigen, wie ihre Sammlungen entstanden sind, erzählen, mit welcher Leidenschaft sie Objekten nachstellen und warum sie sammeln.

Historische Aquarelle, Bravo-Hits oder eisenzeitliche Scherben: Gesammelt wird fast alles. Aber sollen wir diese Dinge wirklich alle aufbewahren? Was bedeuten Sammlungen für uns und unsere Zukunft? Die wandelbare Dauerausstellung «Bewahre! Was Menschen sammeln» geht diesen Fragen nach und das Museum.BL gibt mit seinem ungewöhnlichen und interaktiven Konzept dem Sammeln eine Plattform. 


Die wandelbare Dauerausstellung verändert sich immer wieder. Die Ausstellungskojen können in loser Folge ausgetauscht werden, was privaten Sammlerinnen und Sammlern ermöglicht, aktiv am Wandel der Ausstellung teil zu haben.

Bewahre! Hanro. Erste Einblicke in das Archiv des Liestaler Textilunternehmens

Sie waren einst revolutionär und schickten den Namen Hanro um die Welt: Kleider aus dehnbaren Trikot-Stoffen. Und es war der Beginn einer über 100-jährigen bewegten Firmengeschichte. Das gesamte Hanro-Archiv mit rund 20'000 Kleidungsstücken, einmaligen Werbefotografien und Firmendokumenten ging nun als Geschenk zum Kanton Basel-Landschaft.  

In der Ausstellung "Bewahre! Was Menschen sammeln" zeigt das Museum.BL, wie die Sammlung erschlossen wurde und ermöglicht erste Einblicke in das imposante Archiv.