23.09.2011

Grossprojekt H2 Pratteln-Liestal: Die Baustelle öffnet ihre Tore für die Öffentlichkeit

Morgen Samstag und übermorgen Sonntag steht das Zentrum der Baustelle der H2 Pratteln-Liestal (HPL) der interessierten Öffentlichkeit für einen Rundgang offen. Die HPL befindet sich zurzeit in der Hauptbauphase. In den offenen Streckenabschnitten im Norden und im Süden sind die Arbeiten schon weit vorangeschritten. Das Kernstück der neuen Strasse, der Tunnel Schönthal, wächst wöchentlich um 28 Meter.

Noch prägen tiefe Baugruben hinter den Holzabschrankungen das Bild im Schönthal. Aber die ersten fertig gestellten Tunnelelemente werden bereits wieder mit Erde überdeckt. Der Verlauf des Tunnels ist auf der ganzen Strecke schon deutlich sichtbar. Mit den jüngsten Verkehrsumstellungen an der bisherigen H2-Rampe in Liestal und am Grosskreisel bei Pratteln wurden weitere Meilensteine erreicht. „Wir liegen gut im Zeitplan“, betonte Regierungsrätin Sabine Pegoraro an einer Medienbegehung von heute Freitag. Die Arbeiten verliefen wie geplant und der Eröffnungstermin Dezember 2013 sei weiterhin das Ziel.

An diesem Wochenende, 24. und 25. September, öffnet die H2-Baustelle nun ihre Tore für alle Interessierten. Die Bau- und Umweltschutzdirektion möchte die Möglichkeit bieten, sich selbst ein Bild direkt vor Ort zu machen. An den beiden Tagen der offenen Baustelle gibt es zahlreiche Angebote. Neben der Möglichkeit, sich im Tunnelrohbau zu bewegen, stehen zahlreiche weitere Attraktionen zur Verfügung. Es stehen sogar grosse Baumaschinen zum selber Ausprobieren bereit. „Wir bieten attraktive Angebote wirklich für alle – Kinder ebenso wie Erwachsene“, sagte Rudolf Büchler, Leiter des Gesamtprojekts HPL. Modelle zeigen den zukünftigen Zustand der HPL. Ein Film berichtet von den Bauarbeiten.

Es wird dringend empfohlen, mit dem öffentlichen Verkehr anzureisen, da keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Der Haupteingang befindet sich in der Parkstrasse in Füllinsdorf – via Baustellenpasserelle wenige Minuten vom Bahnhof Frenkendorf-Füllinsdorf entfernt. Ab Bahnhof Liestal verkehrt ein Pendelbus zum 2. Eingang an der Hammerstrasse in Liestal.


Informationen zum Projekt HPL und zum Tag der offenen Baustelle unter: www.hpl.bl.ch

BAU- UND UMWELTSCHUTZDIREKTION, Kommunikation

Liestal, 23. September 2011

Für Rückfragen:
Rudolf Büchler, Gesamtprojektleiter HPL, Tiefbauamt, Tel. 061 552 54 71